Arbeit: Zwischen Kapitalismus und Selbstverwirklichung

/
10 mins read
Start

Geld spielt eine wesentliche Rolle in unserem Leben, oder? Man sagt zwar, die schönsten Dinge sind umsonst, aber manchmal geht es nicht um das „Schönste“ sondern um das Essentiellste! Spätestens wenn wir ausziehen, wissen wir, was das Leben kostet. Aber wie sehr wird unsere Generation in ihrer Jobwahl eigentlich durch Gehalt und Geld beeinflusst? Können wir uns überhaupt verwirklichen und brauchen wir noch finanzielle Sicherheit für unsere Zukunft?

Diese und andere kopfzerbrechende Fragen habe ich drei Menschen gestellt. Ihre Antworten sind genau so verschieden wie sie und ihre Jobwahl.

Titelbild ©Lin

Miriam, 26, Elementarpädagogin

Welche Rolle spielt Geld in deinem Leben?

Geld spielt eine große Rolle in meinem Leben, aber eine noch größere Rolle spielen Gesundheit und Freizeit für mich.

Inwiefern glaubst du, kann man sich im Prinzip der Lohnarbeit verwirklichen?

In meinem Job kann ich mich auf jeden Fall verwirklichen und das ist ja auch „nur“ Lohnarbeit. Außerdem glaube ich auch, wenn man das macht, was einem Spaß macht und was einen erfüllt, ist es egal, ob ich die Arbeit für jemand anderen verrichte.

Wie wichtig ist es dir, dich in deinem Job zu verwirklichen?

Sehr wichtig. Mir ist das auch viel wichtiger als das Geld am Ende des Monats. Beim Arbeiten mit Kindern kann ich mich eigentlich den ganzen Tag kreativ ausleben.

Ist es dir wichtig einen sicheren Job zu haben?

Es ist mir eigentlich erst im Nachhinein aufgefallen, dass ich mich für einen recht sicheren Job entschieden habe – ausschlaggebend war das für mich aber nicht.

Struggelst du am Ende des Monats mit dem Geld?

Zurzeit schon, aber irgendwie schafft man es immer. Mir ist da einfach wirklich wichtiger, dass ich Spaß im Job habe. Ich kann Kindern in ihrer Entwicklung helfen und sie auf ihr Leben vorbereiten, und das ist mir viel wichtiger als irgendein Kontostand. Ich würde aber auch lügen, wenn ich sagen würde, dass mir mein Kontostand völlig egal ist – leider.

Inwiefern ist finanzielle Unabhängigkeit für dich wichtig?

Es ist mir natürlich schon generell wichtig, dass ich mein eigenes Geld habe, aber ich glaube schon, dass ich später dann auch finanziell abhängig von meinem Partner sein werde, weil er einfach generell mehr verdient. Das lässt sich nicht vermeiden, finde ich. Zumindest in meiner Position, in einem sozialen Beruf.

Was ist dir wichtig an einem Job?

Auf jeden Fall die Atmosphäre in einem Betrieb – dass wir uns gegenseitig vertrauen können, dass wir miteinander reden können. Dann natürlich auch die Rahmenbedingungen und die Arbeitszeiten.

©Lin

Lina, 26, Sachbearbeiterin in einem Immobilienbüro

Welche Rolle spielt Geld in deinem Leben?

Geld ist mir schon sehr wichtig. Mir gibt Geld sicheren Schlaf. Ich fühl mich wohl, wenn ich es hab. Ich bin froh, dass ich was hab und ja, ich finde finanzielle Sicherheit einfach wichtig. Ich kann ruhig schlafen, wenn ich weiß, morgen ist meine Waschmaschine kaputt und ich kann mir spontan eine neue leisten.

Inwiefern glaubst du, kann man sich auch im Prinzip der Lohnarbeit verwirklichen?

Das kommt darauf an, was man möchte. Viele Menschen verwirklichen sich zum Beispiel durch Selbstständigkeit. Das wäre etwas, das ich nie wollen würde. Ich bin froh, nur Angestellte zu sein, aber auch in einer Arbeit, die ich prinzipiell gerne mache.

Wie wichtig ist es dir, dich in deinem Job zu verwirklichen?

Naja… Karriere muss ich nicht unbedingt machen. Allerdings gehe ich schon gerne ins Büro, mache dort meinen Job und gehe am Ende nach Hause und weiß, ich bin mit dem was ich mache zufrieden.

Ist es dir wichtig einen sicheren Job zu haben?

Ja! Ich habe anfangs studiert, aber wieder aufgehört, weil mir das Studieren keinen Spaß macht. Es war mir wichtiger, finanziell unabhängig zu sein, als mich durch ein Studium zu quälen, in dem ich dann vielleicht schlechtere Jobchancen habe. Da war mir Sicherheit wichtiger als das Risiko.

Struggelst du am Ende des Monats mit dem Geld?

Nein! Ich komme gut über die Runden und kann auch noch sparen.

Inwiefern ist finanzielle Unabhängigkeit für dich wichtig?

Wenn ich nur meine Fixkosten decken könnte, da würde ich persönlich unrund werden. Das würde mir psychische Unruhe bereiten. Damit könnte ich nicht umgehen. Es kann ja immer etwas Außertourliches passieren, wie ein Krankheitsfall – darauf möchte ich vorbereitet sein.

Was ist dir wichtig an einem Job?

Dass ich am Ende die Summe auf meinem Konto habe, die ich mir vorstelle (lacht). Nein! Es ist ja auch immer ein bisschen Verhandlungssache. Es ist ein Geben und ein Nehmen. Nur Geld zu bekommen, ist auch nicht alles. Es ist schon auch wichtig, dass ich ebenso persönlich etwas mitnehmen kann.

©Lin

Paul, 26, in der Kreativbranche

Welche Rolle spielt Geld in deinem Leben?

Es sollte eine größere Rolle spielen, weil Geld gerade mein größter Struggle ist. Es hat schon einen hohen Stellenwert bei mir, weil es irgendwie schon immer eine Sorge war, aber es ist trotzdem nie ein Entscheidungsfaktor. Ich möchte nie eine Entscheidung wegen des Geldes treffen.

Inwiefern glaubst du, kann man sich auch im Prinzip der Lohnarbeit verwirklichen?

Menschen sind so anpassungsfähig, dass wir mit allem klarkommen. Ich glaube, wenn du im Supermarkt arbeitest und dich nebenbei um deine Hobbies kümmerst, dann wärst du primär nicht traurig die ganze Zeit. Ich glaube, du würdest dein Leben nicht hassen. Ich glaube aber schon, dass man sich irgendwann die Was-wäre-wenn-Frage stellt – diese Frage will ich mir nie stellen müssen.

Wie wichtig ist es dir, dich in deinem Job zu verwirklichen?

Sehr wichtig! Ich forme mein Leben auch nicht nach meinen potentiellen Kindern und Häusern, sondern nach mir selber und achte darauf, dass ich jeden Tag mit einem Grinsen im Gesicht aufwache und nicht erst nach 30 Jahren.

Ist es dir wichtig einen sicheren Job zu haben?

Ich hab den Gedanken aufgegeben einen sicheren Job zu haben, als ich mich für die kreative Branche entschieden habe. Es ist immer eine Ungewissheit und natürlich möchte man Sicherheit haben. Ich finde aber, dieses Risiko muss man eingehen.

Struggelst du am Ende des Monats mit dem Geld?

Ja, aber auch wenn ich am Ende des Monats kein Geld mehr hatte, mir nichts mehr leisten konnte und mich von Tiefkühlpizzen ernähren musste, hab ich meinen beruflichen Werdegang nicht in Frage gestellt.

Inwiefern ist finanzielle Unabhängigkeit für dich wichtig?

Ich will mein Leben nicht in die Hände von einem anderen Menschen legen und darauf warten, dass mich diese Person bezahlt. Ich glaube nicht, dass man längerfristig glücklich wird, wenn man seine Zeit für jemanden in dieser Hinsicht opfert. Ich setze eher auf die Selbstständigkeit.

Was ist dir wichtig an einem Job?

Freiheit. In einem Job ist es mir wichtig, immer meine Freiheit zu behalten und immer das machen zu können, was ich will.

Ein Problem – viele Lösungen

Irgendwie geht es doch immer nur um die eine wichtige Frage: Was erwarte ich mir von meinem Leben? Jede*r von uns ist unterschiedlich und so sind es auch unsere Ziele und Träume. Die finanzielle Lage beeinflusst viele von uns aber maßgeblich. Ist es ein Problem unserer Generation? Ist es ein Problem der materialistischen Welt in der wir leben? Wahrscheinlich! Es schwirren uns so viele Fragen im Kopf herum, wenn wir über unsere Zukunft nachdenken, aber irgendwann finden wir die Antworten auf diese Fragen – und wenn nicht, dann ist das auch okay!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Sozialdemokratin Jacinda Ardern holt Absolute in Neuseeland

Tyll
Next Story

Tyll tut #22 - Berlin

Latest from GESELLSCHAFT