Die Pyramidenspitze der Verschwörungstheorien

6 mins read
Start

Kryptische Verschwörungsmythen- und Theorien erobern derzeit die Schlagzeilen und schießen vor allem auf Youtube wie Pilze aus dem Boden. Ob es nun der tansanische Präsident ist, der kontaminierte Papayas positiv auf das Covid-19 Virus testen ließ oder die indische Politikerin, die eine Corona-Party mit Kuhdung-Kuchen und Räucherstäbchen ankündigte. Mit der Corona-Situation ringen die skurrilsten Verschwörungstheorien in den sozialen Medien um die Wette.

[Warnung! Dieser Artikel befasst sich mit Verschwörungstheorien, die nicht die Wahrheit abbilden. Es geht um eine Auflistung von skurrilen und fanatischen Theorien im Zusammenhang mit dem Coronavirus.]

Nichts ist wie es scheint. Die “Rautenfrau” Angela Merkel sei eigentlich ein außerirdischer Reptiloid, der zusammen mit anderen Echsenmenschen die Erde unterwandern würde und der Lockdown wäre eine “totalitäre Schockfrostung des gesellschaftlichen Lebens”, der für die Geheimmissionen im Kampf gegen den  “Deep State” inszeniert worden sei.

Zwischen systemkritischen Aussagen, fiktiven Verdachtsmomenten und angeblichen geopolitischen Machtspielen finden sich derzeit im Netz die unterschiedlichsten Wirklichkeitsentwürfe. Dabei wirken die sozialen Medien wie ein Brandbeschleuniger und verbreiten Desinformationen an ein breites Publikum. Der Großteil dieser okkulten Konspirationstheorien beruht auf unwissenschaftlichen Annahmen und zweifelt die Existenz des Corona-Virus an. Sehr häufig paaren sich die Auffassungen aus dem konspirativen Milieu mit antisemitischen und rechtspopulistischen Ideologien oder befeuern Impfskeptiker.

Neben dem gängigen 5G-Sendemast-Mythos und der Mikrochip-Theorie über Bill Gates habe ich für euch das Portal zur paranormalen Welt heraufbeschworen und die skurrilsten, gruseligsten und lustigsten Verschwörungstheorien herausgesucht, die das Internet zu bieten hat.

Die skurrilsten und gruseligsten Corona-Verschwörungstheorien

#1 Die Machtübernahme der Kühe 

In den Tiefen der verschwörungstheoretischen Telegramm-Geheimgruppen wird behauptet, dass das Coronavirus von aggressiven Kühen entwickelt wurde, die dem Einfluss von 5G-Strahlungen ausgesetzt sind, um die Machtherrschaft an sich zu reißen. Demnach sei die gestiegene Anzahl der Meldungen über Kuhattacken gegen Bauern und Wanderer nicht bloßer Zufall, sondern ein erstes Zeichen für die Umsetzung des Racheplans der Milchkühe. Das ist aber noch immer nicht skurill genug. Durch die 5G-Strahlungen würden sich die Euter der Kühe mit Hirnmasse füllen. Mit dem gesteigerten „I-Kuh“ würden die Milchkühe die Errichtung eines monumentalen Tempels in den Ställen planen.

#2 Kokain und Bleichmittel als Mittel gegen Corona

Neben den vermeintlichen Wundermitteln gegen das Coronavirus, wie etwa die Nasenlöcher mit Essig ausspülen, Tee oder Kuhurin trinken, sind die Gerüchte um ein Heilmittel gegen das Coronavirus in Frankreich in andere Dimensionen ausgeartet. In den sozialen Medien verbreitete sich die Desinformation, dass die  Einnahme von Kokain oder Bleichmittel gegen das Virus helfen würde. Als Reaktion darauf gab das französische Gesundheitsministerium mit einem Tweet eine Warnung heraus, die diese Behauptung entkräftete.

 

#3 QAnon – Tunnelbefreiung 

Die QAnon-Verschwörungstheoretiker  sind der Auffassung, dass das Virus eine Erfindung der US-Regierung sei, die versuchen würde einen weltweiten Skandal zu vertuschen. Bei dem Skandal handelt es sich unter anderem um ein angebliches unterirdisches Tunnelsystem in New York und Bayern, in dem Kinder für die exklusive Hollywood-Schönheitsindustrie missbraucht werden würden. Um Ostern seien die Kinder während der Corona-Quarantäne in einer geheimen Rettungsaktion befreit worden.

#4 Überbevölkerung verhindern

Die vierte Konspirationstheorie behauptet, dass das Virus bewusst in Laboren gezüchtet worden sei, um eine gesündere und effektivere Generation zu entwerfen. Mit der Eliminierung von Menschen mit Vorerkrankungen und älteren Menschen würde nicht nur das Pensions- und Rentensystem entlastet, sondern Arbeitskräfte durch Roboter ersetzt werden. So würden internationale Großkonzerne Personalkosten sparen und könnten in Zukunft effizienter und mit weniger Ausgaben produzieren.

Vorsicht vor „Experten“-Verschwörungstheoretiker*innen

So unterhaltsam diese Theorien teilweise auch sein mögen, sie bergen toxische Inhalte, die Auswirkungen auf das reale Leben haben können. Unter den Verschwörungstheoretiker*innen tummeln sich nicht nur autoritäre Populist*innen, sondern auch angebliche Expert*innen. So hat beispielsweise ein Wiener Zahnarzt die Existenz des Covid-19 Viruses angezweifelt und seine berufliche Homepage mit diversen verschwörungstheoretische Portalen verlinkt und damit für Verwirrung gesorgt.

Ob es nun das Bedürfnis nach Abgrenzung ist oder der Drang mit konspirativen Annahmen das eigene Gefühl der Sinnlosigkeit und Ohnmächtigkeit zu überspielen, Verschwörungstheorien spiegeln einen Teil der Gesellschaft wieder, der sich größtenteils der Öffentlichkeit entzieht und abgeschieden von der Außenwelt agiert. Diese Art der Wirklichkeitswahrnehmung sollte nicht unterschätzt werden und kann eine reale Gefahr für die Demokratie darstellen.

Ich hoffe, dass ihr beim Lesen dieses Beitrages keine hypnotischen Signale über den WLAN-Router empfangen habt, wenn doch, gehört ihr vermutlich zu den Echsenmenschen, die am Ende doch die Weltherrschaft übernehmen werden.


Weitere Informationen

Auf dieser Seite der EU-Kommission findet ihr wichtige Infos zu Verschwörungstheorien und Fake-News.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Power to the People | Rezension

Tyll
Next Story

Tyll tut #14 - Kultur vermissen (nicht Poetry Slam)

Latest from GESELLSCHAFT